Pieschen für Alle

Zusammenleben im Stadtteil

Große Runde am 2.12. – herzliche Einladung!

Liebe Engagierte für eine Stadt, die Geflüchteten hilft – und zwar auch aus wohlverstandenem eigenen Interesse!

Die Medien berichten heute (25.11.) breit von einem Lampionumzug von Kritikern der aktuellen Flüchtlingspolitik gestern abend vor dem Wohnhaus von Oberbürgermeister Hilbert.
Die Aktion war ausdrücklich friedlich gestaltet. Das unterscheidet sie grundlegend von dem Anschlag auf die Wohnung des sächsischen Justizministers Sebastian Gemkow am Vorabend in Leipzig.

Ich werde darauf reagieren, indem ich Blumen für Herrn Hilbert im Rathaus vorbeibringe.

Politisch denke ich: Wir müssen reden!
Nicht nur untereinander, auch über „Lager“ hinweg. Ich habe erst gestern abend wieder eine Veranstaltung erlebt, bei der die Sorgen von Menschen, die eine Überforderung unserer Gesellschaft fürchten, nicht ernst genommen wurden und schon gar nicht zerstreut werden konnten.

Dazu braucht es mehr als die offiziellen Bürgerversammlungen, die es bisher zu diesem Thema gegeben hat.

Bausteine einer umfassenderen Kommunikation können sein:

  • Sorgentelefone in den Ortsämtern
  • Dialogangebote bei wichtigen Organisationen im Stadtteil (Wohnungsgenossenschaften, Sportvereine… – „Wir gehen hin!“ statt: „Ihr müßt kommen!„)
  • ein Meinungsaustausch zwischen Vertretern dieser wichtigen lokalen Organisationen und Vertretern der Willkommensinitiativen bzw. des Ortsamtes und des Sozialamtes
  • und vor allem auch: Dialog üben! Wie kann ich mit Aggressionen umgehen? Wie kann ich Gespräche deeskalieren und in konstruktive Bahnen lenken? Wie kann man Sorgen umwandeln in Energie, die hilft, Probleme zu lösen?
    Erfahrung darin ist die Grundlage für alle anderen Ansätze.

Mehr dazu bei der nächsten Großen Runde von „Pieschen für alle“:
Mittwoch, 2. Dezember 2015, 19 Uhr
Volkssolidarität, Trachenberger Straße 6

Außerdem wird das Treffen bieten:

  • aktuelle Informationen zu Flüchtlingen in Dresden und zu Maßnahmen der Stadt und anderer Organisationen
  • Berichte von erfolgreichen Hilfsaktionen für Flüchtlinge
  • neue Schwerpunkte für die Flüchtlingshilfe in Pieschen: Vorschläge und Diskussion

Danke für Ihr und Euer Tun!

Herzlich grüßt
Anja Osiander

P.S. Ausgewählte Medienberichte:

http://www.sz-online.de/nachrichten/naechtlicher-spuk-vorm-hause-hilbert-3259129.html

http://dlvr.mdr.de/sachsen/dresden/anti-asyl-protest-dresden-wohnung-hilbert100.html
http://www.mdr.de/sachsen/anschlag-wohnung-gemkow100.html

Kommentare sind geschlossen.