Pieschen für Alle

Zusammenleben im Stadtteil

Wohnungslotsen gesucht!

| Keine Kommentare

Eine Wohnung finden – das ist schwer! Besonders in Dresden. Das gilt für alle Menschen hier, aber nahezu unmöglich ist es für Zufluchtsuchende, die aus anderen Ländern gerade erst hierher gekommen sind.

Die eigenen vier Wände - so gut wie unerreichbar für Flüchtlinge ohne Lotsen.

Die eigenen vier Wände – so gut wie unerreichbar für Flüchtlinge ohne Lotsen.


Fremde Sprache, fremdes Rechtssystem, keine Ortskenntnisse, keine Kenntnisse über Wege der Wohnungssuche und Gepflogenheiten. Und vor allem: eine absurde Bürokratie.

Aber jedes Problem ist eine Chance: Flipflop, und schon ist die Aufgabe des Wohnungslotsen geboren.

Ein Wohnungslotse braucht nicht mehr als:

  • ein bißchen Zeit
  • ein paar Checklisten und Infos
  • Kontakt zu wohnungsuchenden Flüchtlingen

– – – – – – – –

  • Zeit bringen Sie mit.
  • Checklisten und Infos finden Sie auf diesen Seiten in der Rubrik EXISTENZ > WOHNEN.
  • Kontakte können Ihnen die Willkommensbündnisse oder die Regionalkoordinatoren für die Betreuung der Flüchtlinge in Dresden vermitteln. Sie helfen Ihnen auch weiter, wenn die Verständigung hapert.

Und auf geht’s.
Sie werden staunen. Sie werden viele Menschen und neue Ecken von Dresden kennenlernen. Vor allem aber werden Sie Türen öffnen.

Danke!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.